Quelle: teletarif.de, Marc Hankmann 15.09.22

Noch steigen sie bei Netz­betrei­bern ein und pumpen so Milli­arden Euro in den Glas­faser­ausbau. Aller­dings erwarten die Inves­toren in den kommenden Jahren eine Konso­lidie­rung des Marktes, auch wenn sich alle Netz­betreiber für Open Access und Koope­rationen ausspre­chen. Die ersten Über­nahmen könnten bereits im nächsten Jahr erfolgen.

Aussagen wie „Wir wollen das Amazon für Glas­faser werden“ wie von Soeren Wendler, Gründer und Geschäfts­führer der Deut­schen GigaNetz, beim Breit­band­kon­gress des Kabel­ver­bands FRK, lassen aufhor­chen. Bei der gest­rigen Diskus­sions­runde zum Thema „Finanz­inves­toren: Chance oder Problem für mittel­stän­dische Netz­betreiber?“ saßen neben Wendler drei weitere Netz­betreiber auf dem Podium, die mit dem Geld von Inves­toren Glas­faser­netze bauen. Sie alle eint der Wille, durch Zukäufe wachsen zu wollen.

Quelle: teletarif.de, Marc Hankmann 15.09.22

Voda­fone erhält von ARD und ZDF Entgelte für die Verbrei­tung der Programme im Kabel. Die im FRK orga­nisierten Kabel­netz­betreiber gehen hingegen leer aus. Deshalb hat sich der FRK beim Bundes­kar­tellamt beschwert. Der Verband ist zuver­sicht­lich, dass die Kartell­wächter aktiv werden.

Quelle: teletarif.de, Marc Hankmann 16.09.22

Nachdem der BGH der Deut­schen Netz­mar­keting in ihrer Klage gegen das ZDF zu den Einspei­seent­gelten recht gegeben hat, rüstet sich die DNMG für den Streit mit ARD und arte, denn die sind der Meinung, dass sie das Grund­satz­urteil des BGH nichts angeht.